Home

hausrenovation muri bei bern


Ein Zweistöckiges Haus aus den 20er Jahren soll dem jetzigen Wohnkomfort entsprechen, jedoch unter Berücksichtigung der damaligen Bausubstanz. Die Küche und das Bad wurden auf Mass angefertigt.

Ein schmaler Gang in der Küche macht die Raumaufteilung schwierig. Um eine Verbindung zur eigentlichen Küchenkombination zu schaffen, wurde ein Sideboard bis zur Kochinsel gezogen und optisch darauf abgestützt. Dieses Möbel wirkt wie eine Skulptur im Raum.
Das freihängende Sideboard aus furnierter Wenge ist auf Gehrung konstruiert und mit einem Fingerdruck zu öffnen.
Die auf Gehrung geschnittene Steinabdeckung ist aus schwarzem Granit und die seitliche Wange läuft bis auf den Boden.
Die Hochschränke sind wie das Sideboard aus Wenge furniert und die Geräte in Aluoptik. Die restlichen Küchenfronten sind in hochglanz weiss lackiert mit durchgehenden Alugriffleisten.
Der Boden ist aus grossen, weissen Kunststeinplatten die auf Mass zugeschnitten wurden, um möglichst wenig Fugen zu erhalten.
An der Küchendecke hat man verstellbare Leuchte montiert und bei dem Sideboard Wandleuchten.
Für das ganze Haus wurde ein Beleuchtungskonzept ausgearbeitet.

In Dusch-und Badezimmer sind die Waschtische aus 5cm dickem, geschliffenen Kunststein. Sie gleichen einer Betonabdeckung sind jedoch weniger empfindlich.
Die Becken sind aufgesetzt und mit luxuriösen Armaturen bestückt. Der Spiegel und die Handtuchstange sind auf Mass angefertigt worden.
Bad, Dusche und WC wurden mit beigen Steinzeugplatten am Boden und Wänden verlegt, inkl. Duschenboden.
Im Duschenraum ist ein Einbauschrank mit hochglanz weiss lackierten Fronten. Der Schrank hat eine eingebaute Vitrine aus Wenge mit Glastablaren und einer Spiegelrückwand. Die Bauherrin ist eine leidenschaftliche Muschelsammlerin.

Breite, massive Wengelatten wurden im Wohn-und Esszimmer, sowie in den oberen Räumen verlegt und an Ort geölt. Im Entrée wurde der bestehende Terrazzoboden geschliffen und poliert. Ein feiner Abrieb wurde auf die Wände und Decken aufgezogen und alle Räume weiss gestrichen.
Das bestehende Cheminée bekam eine moderne Verkleidung.

Das ganze Haus ist durch die gleiche Material-und Farbwahl zu einer Einheit verschmolzen.
    >>
eccentric - nadine sieber - herbstweg 20 - 8050 zürich - tel. 079 298 05 01 - nadine.sieber@eccentric.ch