Home

hausrenovation schliern bei köniz


Ein Haus aus den 60er Jahren in Schliern hatte ein dunkles Wohnzimmer. Ein mächtiges Cheminée mit Holzbalken und beigen Bodenplatten zeugten vom früheren Zeitgeist. Die Radiatoren und die Fenster entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Die Bauherrschaft wünschte sich ein frisches, helles Wohnzimmer zum Verweilen. Da die Bauherrin gerne liesst und den neu angelegten Garten geniessen möchte, würde Ihr ein schöner Fensterplatz gefallen.
Der vor ein paar Jahren verlegte Kirschbaumparkett in der angrenzenden Küche sollte ohne sichtbaren Übergang ergänzt werden.
Ebenfalls sollten die Radiatoren und das Cheminée ersetzt werden.

Zwei grosse Schiebefenster mit direktem Zugang nach Draussen wurden eingebaut. Um noch mehr Verbindung zum Garten zu schaffen, ist der Parkett ebenerdig mit den Gartenplatten verlegt worden. Damit auf platzraubende Radiatoren verzichtet werden konnte, hat man sich für eine Bodenheizung entschieden.

Ein zusätzliches Fenster gibt mehr Licht. Die übertiefen Fensterbänke dienen als angenehme Leseecken mit Sicht in den Garten oder auf ein brodelndes Feuer aus dem schlichten, neuen Cheminée.
Für mehr Privatsphäre sorgen blickdichte, elektrisch bedienbare Rollos. Diese verschwinden bei Nichtgebrauch elegant in der Wand.

Anschliessend suchte die Bauherrschaft vergeblich in verschiedenen Geschäften nach passenden Möbeln. Gerne hätte Sie aus der gleichen Serie ein Möbel für CD's und Hifi-Anlage gefunden, sowie ein Sideboard für Flaschen und Gläser und ein TV-Möbel.

Das CD's und Hifi-Möbel wurde genau in die Wand eingepasst mit einer Nische für Eine von vielen schönen Orchidee, welche die Bauherrin mit viel Liebe pflegt.
Das Sideboard wurde ebenfalls grifflos ausgeführt, aber mit abgewinkelten Schiebefronten. So können Flaschen und Gläser einfach bedient werden, auch wenn man auf dem Sofa sitzt. Das TV-Möbel ist einfach und praktisch.
Alle Möbel entsprechen ihrer gewünschten Funktion und durch ein identische Materialisierung ergibt sich eine einheitliche Erscheinung.

Ausgesuchte Leuchten und indirektes Licht unter den eingebauten Möbeln geben dem Raum noch zusätzliche Gemütlichkeit.
    >>
eccentric - nadine sieber - herbstweg 20 - 8050 zürich - tel. 079 298 05 01 - nadine.sieber@eccentric.ch